Monatsarchive: August 2012

Heute: Blue Moon

Heute ist Vollmond - zum zweiten Mal in diesem Monat. „Blue Moon“ wird das seltene Ereignis genannt.  “Blue Moon” wird im englischen Sprachraum für einen zweiten Vollmond im Monat verwendet. In der Umgangssprache versteht man unter dem Ausdruck etwas Seltenes, nur sporadisch Auftretendes, wie es auch aus der Redewendung once in a blue moon hervorgeht.

Das nächstes Mal geht der blaue Vollmond erst genau in drei Jahren – am 31. Juli 2015 wieder auf.

Dieser doppelte Vollmond im August gilt als eine relativ seltene Erscheinung, die alle 2,66 Jahre stattfindet!

 

 

Veröffentlicht unter Tagesaktualitäten | Hinterlasse einen Kommentar

Scientifica 2012

Das Thema “Gesundheit” bestimmt die Wissenschaftstage der ETH und Uni Zürich. Forschung zum Erleben am 1. und 2. September.
Mehr Infos unter:  http://www.scientifica.ch/

 

Veröffentlicht unter Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Superhuman

Trotz Stress auf der Arbeit immer super entspannt und ausgeglichen? Wie, keine Erkältungen mehr und generell ein viel glücklicheres Lebensgefühl? Wie hast du das denn so schnell hinbekommen? Diese Fragen bekomme ich immer wieder gestellt. Und meine Antwort ist immer: Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan.

Das Yoga des Bewusstseins: Bestehend aus dynamischen Übungsfolgen neben ruhigen Halteübungen und vielseitigen Meditationen. Die Lebensenergie kommt zum Fliessen und das führt zu mehr Power und Wachheit im Alltag und einem bewussteren Umgang mit sich selbst und anderen.

Kundalini Yoga ist für Menschen jeden Alters und jeder körperlichen Verfassung geeignet. Die Wirkung ist schnell spürbar.

Glücklichsein ist dein Geburtsrecht. Lebe es!’

Veröffentlicht unter ZAG-News | 3 Kommentare

Etwas gewonnen?

Ich habe eine Kollegin, die gewinnt dauernd etwas. Sie macht immer mal wieder einen Wettbewerb mit und siehe da, ihr Name steht in der Zeitung oder sie erzählt beim nächsten Treffen, was sie wieder gewonnen hat. Beneidenswert.

Ok, es ist halt schon so, dass man nur gewinnen kann, wenn man auch mitmacht. Und ich mache halt nicht alles und nicht regelmässig mit. Aber bei den vielen Lottozetteln, die ich schon abgegeben habe, ist nicht grad viel dabei herausgekommen… leider.

Aber letztes Jahr im Sommer, da habe ich zwei Tickets gewonnen für das Konzert von Paul Simon am Openair “Live at sunset” in Zürich. – Ich habe zur rechten Zeit bei Radio 24 angerufen, die Leitung war frei – und ich war plötzlich verbunden mit dem Sender. Uiii hab’ ich mich da gefreut! Und es war ein superschöner Abend und ein tolles Konzert.

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr “Winner-Typen”? Gab’s schon schöne Preise – und was waren die Bedingungen zum Gewinnen?

Veröffentlicht unter ZAG-News | 3 Kommentare

wùy ù ay

wùy ù ay ist nicht etwa der keltische Begriff für Highland Games, sondern bedeutet im Seislerdüütsch (Sensebezirk im Kanton Fribourg) nichts anderes als „rauf und runter“.

Die 10.ten Swiss Highlandgames in St.Ursen (Fr) waren für mich, als völlig Unbedarfte, ein echtes Erlebnis. Starke Männer und Frauen im Kilt messen sich im Steinstossen, Gewichtweitwurf, Gewichthochwurf und Baumstammwerfen. Dabei musste ich ein paar Bilder revidieren:

Nicht alle teilnehmenden Männer sind schwere Zweimeter-Hünen (es gab auch kleine Schwere und grosse Schlanke)

Die teilnehmenden Frauen entsprechen nicht dem Typ „Lastwagenfahrerin“ (womit ich wieder ein vorurteilbehaftetes Bild bemühe – arbeitet doch z.B. beim „Superblock“ eine grazile Lastwagenfahrerin mit)

Die Wettkampfatmosphäre ist sehr kollegial und fair. So steht sicher das Gewinnen an erster Stelle, gleichzeitig geht es aber auch um den persönlichen Erfolg, die eine oder andere gesetzte Bestmarke nach oben zu verschieben. Persönliche Erfolge werden wohlwollend  anerkannt, bei Misserfolgen gibt es aufmunterndes Schulterklopfen und die Athleten coachen sich gegenseitig.

Die zwei ausser Konkurrenz stehenden Athleten (Andreas Deuschle und Daniel Stämpfli) haben neue Platz- und Schweizerrekorde gesetzt und damit unglaublich begeistert.

Und – Irene Stritt-Lustenberger war mit Baumstammwerfen deutlich erfolgreicher als die meisten Männer

last but not least: die Lamb and Mint-Pies schmecken authentisch, Fish & Chips gibt es mit Tartarsauce (definitiv nicht authentisch) und das Newcastle Bier ist gar nicht schlecht.

Dies ist der Videozusammenschnitt der Swiss Highland Games vom letzten Jahr

 

Veröffentlicht unter Freizeit | 2 Kommentare