Monatsarchive: September 2012

Andrej Pejic – Ein Model ohne Grenzen

Ein Model ohne Grenzen, das war mein Gedanke als ich Heute über das Model Andrej Pejic gestolpert bin. Das Australische Model mit serbisch-kroatischen Wurzeln ist für seinen androgynen Look bekannt und ebenso beliebt bei Designern und läuft auf diversen Fashion Weeks, wie zum Beispiel an der Paris Fashion Week für J.P. Gaultier. Was sofort auffällt, sind die langen blonden Haare und das hübsche Gesicht. Doch wenn man sich das Model mal genau anschaut, dann merkt man: huch, das ist ja ain Mann! Kein typischer Transvestit, sondern ein Mann, der hübscher ist als einige Frauen. Er ist mittlerweile so bekannt und beliebt, dass er nicht mehr nur für Männerkollektionen modelt, sondern auch für Frauenkollektionen. Es geht sogar schon so weit, dass er Platz 98 der “100 sexiest Women” belegt. Und ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin gar etwas eiferüchtig, dass uns ein Mann so die Show stiehlt. Aber ich finde es super, denn es ist ein Zeichen der Toleranz und Offenheit, immerhin sind wir im Jahre 2012 und jeder sollte eigentlich machen können, was er will.
Was sagt ihr zu solchen Sachen? Ein Mann, der jetzt als Frauenmodel in der Modewelt durchstartet? Eher gruselig oder einfach nur offen und modern?

Veröffentlicht unter Stars & Sternchen, ZAG-Gossip | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Disney-Cartoon mit viel Wahrheit

Ein süsser Trickfilm – aber dahinter steckt, wie bei den meisten Märchen,  eine tiefere Botschaft.

Neben dem Film noch ein paar kleine Denkanstösse für das Wochenende:

Lebst du dein wahres Potenzial?

Ist dir überhaupt bewusst, du wie stark du bist?

Glaubst du an dich?

Manchmal muss der Druck so gross werden um uns aus unseren alten Konditionierungen und Mustern heraus zu brechen.

Es ist wie bei der Entstehung eines Diamanten: unter grossem Druck entsteht etwas ganz Wertvolles. Denke das nächste mal daran, wenn das Leben es dir nicht so leicht macht.

In diesem Sinne: Erfolgreiches Wochende.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Veröffentlicht unter ZAG-News | Hinterlasse einen Kommentar

Einzigartig – ‘Einzelart’ in Winterthur

In Winterthur / An der Obergasse 3 gibt es einen kleinen, herzigen Laden, der sich Einzelart nennt. Hier gibt es einzigartiges, vielfältiges, poetisches, dekoratives und vieles mehr. Dort lässt du dich inspirieren von den schönen und auch manchmal sehr lustigen Weisheiten auf  den Dekoschildern (siehe Bild).

Erfreue Deine Augen und Herz an den anderen schönen Dingen die man hier finden kann. Unteranderem auch zauberhafte Kleidung, Schals und Schmuck.

Am besten du schaust es dir selber an und geniesst die besondere Atmosphäre und den Service der lieben Verkäuferinen die auch gerne bei einem privatem Fotoshooting mit den Schildern helfen ; )

Öffnungszeiten:

Mo. Morgen geschlossen, am Mittag von 13.30 – 18.30 offen
Di. – Fr. 10.00 – 12.30  und 13.30 – 18.30
Sa.        10.00 – 17.00

 

Veröffentlicht unter ZAG-News | 1 Kommentar

Flashmop zu Step Up 4

Hallo Zagger

Ich stehle euch Heute einen neuen Tanzfilm vor: Step up 4

Ihr denkt sicher, schon wieder so ein Tanzfilm, es gibt doch schon 3 Teile von diesem Film!!

Ja das Stimmt, doch in diesem Teil gibt es eine Erneuerung, denn so genannten „Mop“ auch genannt unter den Namen „Flashmop“

Wikipedia definiert den Flashmop als:

Der Begriff Flashmob (englisch: Flash mob; flash = Blitz; mob [von mobilis beweglich] = aufgewiegelte Volksmenge, Pöbel) bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sich die Teilnehmer persönlich nicht kennen und ungewöhnliche Dinge tun. Flashmobs werden über Online-Communitys, Weblogs, Newsgroups, E-Mail-Kettenbriefe oder per Mobiltelefon organisiert.[1] Flashmobs gelten als spezielle Ausprägungsformen der virtuellen Gesellschaft (virtual community, Online-Community), die neue Medien wie Mobiltelefone und Internet benutzt, um kollektive direkte Aktionen zu organisieren.

Was speziell an diesem Film war, war dass die Produzenten vor der Prämiere in verschiedenen Ländern eine Tanz Flashmop veranstalteten.

Auch in der Schweiz gab es einen solchen Flashmop. Der Choreograph vom Step up 4, hat dazu einen Choreographie für diesen Flashmop entwickelt.
Ein Kolleg von mir hat dann Kontakt mit diesem Choreographen aufgenommen, um auch in der Schweiz ein solchen Flashmop zu organisieren.

Leider konnte ich wegen dem Praktikum die Choreographie nicht erlernen und konnte deshalb nicht dabei sein.

Aber es war sehr spannend, erführ ich von meinem Kolleg. Denn sie haben von dem Organisator verschiedene Termine erhalten, wo sie die Möglichkeit hatten, die Choreographie zu erlernen oder man konnte die Choreografie als Video vom Internet herunterladen und selber diese Tanzschritte erlernen.
Sie mussten dazu noch ihre Handynr. angeben, wo sie immer erreichbar sind.

Ihr fragt euch sicher weshalb…
Die Antwort liegt darin, dass man nie voraus weiss, wann und wo der Flashmop stattfindet.

So erhält man erst 2-3 Stunden vorher per sms die Koordinaten und Zeitpunkt des Events. Dieser Event war z.B. auf dem Sihlcity Gelände. Wenn man dort auftaucht, weiss man noch nicht, wer alles mittanzt und wer nur „normale“ Personen sind.
Meistens fängt dann der Organisator an und die restlichen Tänzer kommen dann dazu.

Es ist immer wieder schön zu schauen, wie verblüfft die Zuschauer sind.
Und so schnell wie der Flashmop begann, so schnell löst er sich dann nach der Choreografie wieder auf.

Veröffentlicht unter Freizeit, Music & Movies | Hinterlasse einen Kommentar

Wer kennt Geri Weibel?

Seid ihr im ZAG (oder wo anderswo) Geri Weibel auch einmal begegnet? Ich habe ihn das erste Mal im Psychologieunterricht angetroffen und empfehle euch, ihn auch einmal aufzusuchen!

(mehr …)

Veröffentlicht unter Buchtipps, Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar