Monatsarchive: Mai 2015

Alt- J

ALT-J existieren im Grunde bereits seit 2007, denn Gwil Sainsbury, Joe Newman, Gus Unger-Hamilton und Thom Green stießen an der Universität Leeds aufeinander. Drei von ihnen studierten Kunst, der Vierte im Bunde englische Literatur. Irgend etwas hipstermäßiges musste also dabei heraus kommen; übel nehmen können wir ihnen das trotzdem nicht. Selbst der Bandname, eine Tastenkombination, die auf jedem Mac Book in einem Dreieck mündet,  scheint durchaus akzeptabel. Das Dreieck ist schließlich mehr als nur ein Dreieck, es ist außerdem ein Delta. Und Delta heißt Veränderung. Es ging darum, dass in dieser Zeit als die Band einen neuen Namen gesucht hat, alle einen Wendepunkt in ihrem Leben hatten.  Das erste Album “An Awesome Wave” erschien 2012. Wer es nicht mitbekommen hat, sollte das schleunigst nachholen. Fantastisch. 

Die Musik variiert zwischen Blues Parodie, ätherischem RnB und einer fast sakralen Mehrstimmigkeit im Gesang. Entweder man liebt Alt-J, oder man findet sie grausam. 

 

altan

    ( Breezeblocks, Alt-J)

 

Ich liebe diese Band und bin echt dankbar, dass ein Freund mir die gezeigt hat! Hört mal rein, es lohnt sich. :)

Rebekka

 

Veröffentlicht unter Linktipps, Music & Movies, Musik, Stars & Sternchen | Hinterlasse einen Kommentar

Früchte Diät

Ich habe mir des öfteren die Frage gestellt, ob es wohl irgendeine gesunde Diät gibt. Nun, gesund sind sie alle, aber sie haben so ziemlich das gleiche Schlussresultat: der Jojoeffekt.

Mich hat es aber trotzdem gereizt so etwas mal auszuprobieren. Nicht das ich mich zu dick fühle, nein überhaupt nicht. Aber 4 Kg abnehmen wieso denn nicht. Laut dem BMI würde ich immer noch im Norm bereich liegen.

Die Früchte Diät hat am meisten auf mich zugetroffen. Ich mag jegliche Art von Früchten, und wenn man wirklich das Bedürfnis hat nach etwas süßem dann man guten Gewissens eine Banane essen. Das Versprechen der Diät:

7 Kg abnehmen in einer Woche.

Jedoch weist die Seite darauf hin: der Jojoeffekt kann gut möglich auftreten. Es kommt jedoch darauf an, welche Früchte man isst. Deswegen: für einen schnellen Gewichtsverlust ist die Früchtediät ideal. Jedoch sollte man darauf achten, dass man nach der Diät vorsichtig isst, um eben nicht den Jojoeffekt hervorzurufen. Wer dies nicht hinkriegt, sollte lieber zu einer langzeit Diät greifen.

Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass dies so gut klappen würde, aber:

ich mache die Diät seit 4 Tagen, 3.5 Kg sind weg und zwischendurch habe ich sogar noch   “normal” gegessen. Ich finde es einen ziemlichen Erfolg.

Und eben: macht es nur wenn ihr es wollt. Alle anderen Meinungen sind egal. :)

Rebekka

 

can-stock-photo_csp4840324

 

 

Veröffentlicht unter Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

Walk-In Closet

Kommender Samstag, am 30.05.15, findet im Salzhaus in Winterthur bereits die 3. Kleidertauschbörse statt. Ab 10.00 Uhr kannst du deine alten, gut erhaltenen, fleckenfreien Kleider, Taschen, Accessoirs, Schuhe etc. bringen und erhältst einen Bon mit der Anzahl Kleidungsstücken, die du dir dort ab 13.00 Uhr aussuchen darfst. Nicht getauschte Kleider werden für einen guten Zweck gespendet.

Die Kleidertauschbörse bietet Kleidung für Jungs und Mädels, allerdings fällt die Männer-Ecke oft etwas mager aus. Deshalb wäre es toll, wenn sich noch einige männliche Teilnehmer finden würden!

Ein Bring- und Holtag für deine Garderobe, nachhaltig, ökologisch und Geldbeutelfreundlich! Also los, ab ans ausmisten! :) walkincloset

Veröffentlicht unter ZAG-News | 1 Kommentar

SOLA 2015

Die Sola vom 09.05.2015 ist (leider) schon wieder vorbei.

Ein kurzer Wettkampfbericht:

Nach einer turbulenten und teilweise müssigen Planungsvorbereitung, startete am Samstag, den 09. Mai um 07.30 Uhr die SOLA Stafette 2015 am Bucheggplatz.
Christian Hirth übergab nach superschnellen 18 Minuten und 3.86 Km die Stafette an Ronja Heim welche von Buchlern 11.42 Km in einem Wahnsinnstempo den Stab an Renè Schnurrenberger übergab.
Renè hatte den Abschnitt von Buchlern zum Uetliberg, wo er dem wartenden Daniel Dobrowolski nach 6.2 Km den Stafettenstab übergab. Daniel düste bis nach Felsenegg, wo Tilda Brouwers schon in den Startlöchern mit den Laufschuhen scharrte.
Tilda rann die 14 Km bis nach Buchlern, wo unser Marathoni Renato Ugolini die Strecke nach Hönggeregg lief und meinte, an einem Alpinmarathon zu sein. Sabine Ackerschott lief lässig leicht und motiviert die 4.25 Km nach Irchel wo unser Adonis- Athlet Igor Santana den Stab in Empfang nahm und bis nach Fluntern joggte.
Julia Amherd sprintete die 11.3 Km von Fluntern nach Forch wie von der Tarantel gestochen in einer super Zeit und übergab dort an die wartende Stefanie Arndt welche geschmeidig wie eine Raubkatze die 8.74 Km nach Egg abspulte.
In Egg wartete bereits die Laufmaschine Robert Müller welche eine grosszügige Halbmarathondistanz bis nach Zumikon absolvierte. In Zumikon stand bereits, bis in die Haarspitzen motivierte Silvia Surbeck, welche die 5.83 Km bis nach Witikon lief. Dort übernahm ich und rannte in Alt-Herren-Manier bis nach Fluntern wo Timo Pylväs die letzte Distanz nach Irchel absolvierte und noch einmal alles aus seinen Laufschuhen herausholte.
Total absolvierten die 14 Teilnehmer 116,1 Km in einer Zeit von 10:54:55. Platz 732 von 904 – GRATULATION!!!!

Ich würde mich freuen, wenn sich wieder viele Läuferinnen und Läufer für die              SOLA -Stafette 2016 finden würden.

Sportliche Grüsse

Thorsten Ante

Hier ein paar Eindrücke der SOLA 2015.  Leider haben es nicht alle Teilnehmer vor die Kameralinse geschafft.

12                                                                                   HL: Silvia Surbeck, Thorsten Ante, Ronja Heim, Igor Santana, Julia Amherd.                         VL: Christian Hirth, Sabine Ackerschott

IMG_0114Julia Amherd und Stefanie Arndt

IMG_0116 Renato Ugolini vor dem Lauf…

IMG_0115 … Renato nach dem Lauf, erschöpft aber sooooo happy:)

IMG_0113 Silvia Surbeck vor dem Start

 

Veröffentlicht unter ZAG-News | Hinterlasse einen Kommentar

Volleyball Club Weltmeisterschaft in Zürich

Vom 6. – 10. Mai 2015 kämpfen die besten Frauenteams der Welt in der Saalsporthalle um die begehrte Krone im Volleyball. Zusammen mit der lautstarken Unterstützung der Zürcher Schülerinnen und Schüler wird das Heimteam Volero Zürich versuchen, sich u.a. gegen Topteams aus Brasilien, Russland, Japan, Dominikanische Republik durchzusetzen, um zuoberst auf dem Podest stehen zu können.

Für alle Schülerinnen und Schüler des ZAGs gibt es die Möglichkeit, das Turnier am Wochenende gratis zu besuchen. Einfach eine E-Mail an schulklassen@eventcourt.ch schreiben mit dem gewünschten Tag und der Anzahl der gewünschten Tickets und dem Hinweis, dass ihr am ZAG eine Ausbildung absolviert. Die Tickets werden an der Kasse hinterlegt.

Weitere Informationen unter http://eventcourt.ch/portfolio/fivb-volleyball-club-world-championships-woman/

Veröffentlicht unter ZAG-News | Hinterlasse einen Kommentar